Zoo Frankfurt

1858 gegründet, zählt der Zoo mit seinem Exotarium und Nachttierhaus zu einem der bedeutendsten in Europa.

Im Zoo inmitten der Stadt kann man rund 500 Tierarten aus aller Welt erleben. Besucher finden hier an 365 Tagen im Jahr Erholung, Unterhaltung und Informationen über die Tiere sowie den Natur- und Artenschutz.

Der Frankfurter Zoo heißt seine Besucherinnen und Besucher wieder willkommen – mit einigen Einschränkungen und unter der Einhaltung der derzeit geltenden Sicherheitsvorgaben. Über den genauen Starttermin informiert der Zoo so schnell wie möglich über seine Website.

Die Regelungen der Übergangsphase im Überblick: Die Regelungen gelten bis auf weiteres, vorbehaltlich anderer Vorgaben der Landesregierung und werden, falls nötig, der aktuellen Lage angepasst.

  • Zoo-Eintrittskarten sind ab 5. Mai ausschließlich online erhältlich.
  • Mit dem Kauf der Eintrittskarten muss ein Zeitfenster gebucht werden. Zeitfenster, die mit den Online-Tickets gebucht werden können sind 9 bis 14 Uhr, 14.30 bis 19 Uhr. Bis zum 14. Juni werden folgende Zeitfenster angeboten: 9-12 Uhr, 12.30-15.30 Uhr, 16-19 Uhr.
  • Der beim Kauf ausgewählte Zeitraum ist bindend und kann nach Kaufabschluss nicht mehr verändert werden. Die Anzahl der Besucherinnen und Besucher ist auf 250 Personen pro Zeitfenster beschränkt. Der Zoo hat jeden Tag geöffnet.
  • Bis zum 14. Juni ist der Eintrittspreis reduziert und kostet 5 € für alle. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt. Ab dem 15.06.2020 gelten die regulären Eintrittspreise: Erwachsene 12 Euro, Kinder und Jugendliche (6 bis 17 Jahre) 6 Euro, ebenso Ermäßigungsberechtigte, Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt. Auch Kinder unter 6 Jahren und sonstige zum freien Eintritt Berechtigte müssen ein Zeitfenster zu 0 Euro buchen. Dies gilt auch für Inhaber von Jahreskarten.
  • An den Zoo-Kassen erfolgt kein Kartenverkauf.
  • Der Eingang Rhönstraße bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
  • Für den Zoobesuch gelten die derzeit gültigen Kontaktregeln: Familien und häusliche Gemeinschaften sowie zu zweit.
  • Kein Verleih von Rollstühlen und Bollerwagen.
  • Im Zoo gelten die gleichen Abstands- und Hygieneregeln wie in allen anderen öffentlichen Bereichen.
  • Im Kassenbereich und in den Toiletten besteht die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für Personen ab sechs Jahren Der Mundschutz muss selber mitgebracht werden. Im Zoogelände ist das Tragen empfohlen.
  • Zooshop, Imbisswagen und Eisstände sind geöffnet.
  • Alle Tierhäuser, der Streichelzoo, Spiel- und Picknickplätze bleiben geschlossen, einige Areale bleiben gesperrt.
  • Aktuell gibt es keine Ermäßigung mit der Frankfurt Card oder mit der RheinMainCard
  • In allen Innenräumen besteht die Verpflichtung zum Tragen eines geeigneten Mund-Nasen-Schutzes für Personen ab sechs Jahren. Der Zoo weist darauf hin, dass ein solcher Schutz nicht zur Verfügung gestellt oder zum Kauf angeboten wird, sondern selbst mitgebracht werden muss
  • Menschenaffenhaus, Exotarium und Grzimekhaus bleiben geschlossen, einige Areale, etwa rund um die Affenhäuser, bleiben gesperrt.
  • Der Zutritt ist nur für eine limitierte Anzahl von Personen pro Tag möglich. In zwei Zeitfenstern können sich jeweils 600 Besucher im Zoo aufhalten.
  • Jahreskarten werden um zwei Monate verlängert. Die Verlängerung kann an der Zookasse vorgenommen werden. Auch Jahreskartenbesitzer müssen vor ihrem Zoobesuch im Online-Shop ein Zeitfenster mit 0 Euro buchen.
  • Da es größere Menschenansammlungen im Zoo zu vermeiden gilt, finden bis auf Weiteres keine Schaufütterungen statt.
  • Alle Veranstaltungen und Gruppenformate sind zumindest bis zum Ende der Sommerferien abgesagt.
Montag 09:00 - 19:00
Dienstag 09:00 - 19:00
Mittwoch 09:00 - 19:00
Donnerstag 09:00 - 19:00
Freitag 09:00 - 19:00
Samstag 09:00 - 19:00
Sonntag 09:00 - 19:00


  • Rollstühle können an der Kasse ausgeliehen werden. Die behindertengerechten Toiletten finden Sie im Zoogesellschaftshaus und im Menschenaffenhaus „Borgori-Wald“.
  • Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und Blindheit gibt es auf Anfrage. Blindenführhunde sind erlaubt.
  • Führungen in leicht verständlicher Sprache gibt es auf Anfrage.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.