Corona Exit

Stand: 22.07.2021

Liebe Frankfurt-Besucherinnen und -besucher,

Seit dem 22.07.2021 gelten in Hessen die neuen Regelungen der Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV). Nach dem hessischen Eskalationskonzept gilt das aber nur, sofern die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt nicht über 35 liegt. Frankfurt liegt derzeit über diesem Grenzwert, deshalb gelten zusätzlich die Regelungen der Allgemeinverfügung der Stadt Frankfurt am Main. Die städtischen Maßnahmen entfallen automatisch am darauffolgenden Tag, wenn die Inzidenz an 5 Tagen hintereinander wieder unter 35 liegt.

Die aktuelle Inzidenz für Frankfurt finden Sie hier.

Aktuell gilt

Maskenpflicht Maskenpflicht gilt u.a. in öffentlichen Gebäuden, im Einzelhandel, im öffentlichen Personennahverkehr, in Innenräumen bis zum Sitzplatz und überall dort, wo der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.
Private Treffen Kontaktbeschränkung ist aufgehoben. Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln und ggfs. auch Tests werden empfohlen. Ab mehr als 25 Personen gelten Veranstaltungsregeln.
Freizeitaktivitäten

Viele Museen, der Zoo, der Palmengarten und der MAIN TOWER sind geöffnet mit entsprechendem Hygienekonzept. Auch Stadtrundfahrten und Stadtrundgänge finden statt.

Bitte informieren Sie sich bei den einzelnen Kultur- und Freizeitstätten oder im Veranstaltungskalender.

Gastronomie

Innen- und Außengastronomie geöffnet mit Auflagen (Kontaktdatenerfassung, Sitzplatzpflicht, Abstandspflicht).

Ein Negativnachweis im Sinne von § 3 CoSchuV ist ergänzend zu § 22 Abs. 1 Nr. 2 CoSchuV für die Innengastronomie erforderlich.

Übernachtungsangebote

Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind erlaubt mit Negativnachweis der Übernachtungsgäste, bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zusätzlich einmal pro Aufenthaltswoche 

Bei einer Inzidenz unter 35 gilt ab dem 22.07.2021:
Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind erlaubt mit Negativnachweis der Übernachtungsgäste bei Anreise.

zur Hotelsuche

Messen + Business Meetings

Zusammenkünfte, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangebote, an denen mehr als 25 Personen teilnehmen, sind zulässig wenn

  1. in geschlossenen Räumen die Teilnehmerzahl 250 und im Freien 500 nicht übersteigt, oder die zuständige Behörde eine höhere Teilnehmerzahl gestattet; geimpfte oder genesene Personen werden bei der Teilnehmerzahl nicht eingerechnet. Größere Veranstaltungen benötigen eine Genehmigung des Frankfurter Gesundheitsamtes.
  2. in geschlossenen Räume nur Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV eingelassen werden,
  3. die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach § 4 CoSchuV erfasst werden und
  4. ein Abstands- und Hygienekonzept nach § 5 CoSchuV vorliegt und umgesetzt wird.

Bei einer stabilen Inzidenz unter 35 gilt für Veranstaltungen über 25 Personen ab dem 22.07.2021:

  1. Veranstaltungen können genehmigungsfrei wieder mit 750 Teilnehmern stattfinden.
  2. Im Freien sind künftig 1.500 Teilnehmer möglich. Geimpfte und Genesene zählen bei dieser Zahl nicht mit. Größere Veranstaltungen bleiben genehmigungspflichtig.
  3. Bei Veranstaltungen in Innenräumen entfällt die Testpflicht, wenn nicht mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer (einschließlich geimpfter und genesener Personen) eingelassen werden.
  4. Die Kontaktdatenerfassung muss nur noch bei gastronomischen Angeboten erfolgen.

mehr zu Messen in Frankfurt

Sicher reisen und tagen in Frankfurt

Aktuelle Regeln und Bestimmungen für Geschäftsreisen und Business-Events

Weiterführende Informationen des Landes Hessen zu Treffen und Veranstaltungen finden Sie hier.

Aktuelle Verordnungen und weitere Informationen

Täglich steht Ihnen die Hotline zum Coronavirus des Landes Hessen von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr zur Verfügung unter der landesweiten Rufnummer 0800-5554666.

Unsere touristische Servicehotline erreichen Sie von Montag bis Freitag von 9.30 bis 15.30 Uhr unter +49 (0) 69/24 74 55 - 400