Frankfurter Goethe-Haus und Freies Deutsches Hochstift

Johann Wolfgang Goethes Elternhaus zählt zu den wichtigsten und beliebtesten Dichter-Gedenkstätten Deutschlands.

Beschreibung

Das Bürgerhaus aus dem 18. Jahrhunderts vermittelt mit seinen alten Möbeln und Bildern ein lebendiges Bild von Goethes Jugend. An das Goethe-Haus schließt sich das Goethe-Museum, eine Gemäldegalerie der Goethezeit, an.



Goethe-Haus
Ausstellungsräume im EG nur über 6 Stufen à 16 cm zu erreichen. 1. und 2. OG nur über Treppen.
Mobile Sitzgelegenheiten auf Anfrage.
Führungen für Blinde/Sehbehinderte auf Anfrage und zu öffentlichen Terminen.
Blindenführhund erlaubt.

Goethe-Museum
Das Goethe-Museum ist über separaten Zugang per Rampe erreichbar (Serviceklingel am Haupteingang). Aufzug ist vorhanden.
Mobile Sitzgelegenheiten vorhanden.
Blindenführhund erlaubt.
Behindertenparkplätze im Parkhaus „Goetheplatz“.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.