Grüne Soße Tag - Frankfurt isst Weltrekord

DABEI SEIN UND MITESSEN!

Frankfurt hat ein Herz für seine traditionelle Küche, ob herzhafte Frankfurter Würstchen, deftiger Handkäs, süßer Frankfurter Kranz oder frische Grüne Soße. Mit einem Tag zu eben jener Grünen Soße am 22. Juni 2017 versucht sich Frankfurt jetzt mit einem Weltrekord: im Grüne-Soße-Essen. Jeder Esser ist willkommen und jeder, ob Frankfurter, Pendler oder Besucher kann dabei sein.

Kräuter der Grüne Soße an einem Marktstand
Kräuter der Grüne Soße an einem Marktstand - © Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Sieben aromatische Kräuter gehören in die traditionelle Frankfurter Grüne Soße: Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Kresse, Pimpinelle, Sauerampfer und Borretsch. Am 22. Juni 2017 wird sich in Frankfurt am Main alles um diese Kräuter und die Grie Soß (Frankfurterisch für Grüne Soße) drehen. An diesem Tag feiert Frankfurt sich und sein Kultgericht. Die beliebte Spezialität steht nämlich für die Frankfurter für Heimat und Tradition. Ob in der Kantine der Firma, an prominenten Plätzen in der Innenstadt, in Schulen, KiTas und Seniorenheimen oder in einem der unzähligen Restaurants und Apfelweinkneipen der Stadt – ganz Frankfurt stellt einen Weltrekord im Grüne-Soße-Essen auf und auch Gäste der Stadt können mitmachen und zum Rekord beitragen.

Neben vielen Hotels beteiligen sich auch die Lufthansa und die Deutsche Bahn am Rekordversuch. So gibt es auf allen Interkontinentalflügen Richtung Nord- und Südamerika am 22. Juni Grüne Soße im On-board-Catering ebenso wie in den acht Casinos der DB Gastronomie. Für Besucher der Stadt besteht somit direkt im Frankfurter Hauptbahnhof die Möglichkeit, im Casino am Gleis 24 eine Grüne Soße-Portion zu ordern.

In der Innenstadt sind das Shoppingcenter MyZeil, der Rossmarkt und der Römerberg Anlaufstellen am Grüne Soße Tag. Im MyZeil findet eine Grüne Soße Messe statt. An kleinen Ständen gibt es passend zum Thema beispielsweise grüne Cupcakes oder grünes Eis. Der Rossmarkt wird zu Bio- & Vegan-Meile. Unter dem Motto „Grüne Soße der Kulturen“ trifft hier Regionalität auf Internationalität: Kulturvereine aus aller Welt präsentieren ihre Grüne Soße in landestypischen Variationen. Auf dem Römerberg messen sich Bands um den Frau-Rauscher-Song-Contest, im Original ein populäres mundartliches Lied, das zur Stadtkultur gehört wie die Grüne Soße und der Ebbelwei. Vollends grün wird Frankfurt dann ab Anbruch der Dämmerung. Denn dann erstrahlen viele Gebäude, darunter der berühmte Römer und die futuristische Architektur des MyZeil, in frischem Kräutergrün.

 

Hintergrund:

Frankfurter Grüne Soße

Die Grüne Soße ist eine echte Frankfurter Spezialität und besteht aus sieben Kräutern:

Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Kresse, Pimpinelle, Sauerampfer und Borretsch. In Frankfurt und Umgebung kann man die Kräuter im Paket kaufen, das Rezept steht auf der Packung. Als klassische Beilage reicht man Kartoffeln und ein lecker Ebbelwei passt als Begleitung ganz hervorragend.

Seit März 2016 steht die Grüne Soße EU-weit unter besonderem Schutz. Laut Verordnung müssen die Zutaten aus Frankfurt oder angrenzenden Kommunen stammen und mit der Hand zu einem Gebinde verarbeitet werden.