Rezepte

Rezepte der Frankfurter Spezialitäten

Frankfurter Grünen Soße

Legenden zufolge Goethes Leibgericht

Es gibt unzählige Rezepte und sogar ein Festival, das sich mit dieser kalt servierten Soße aus 7 Kräutern, beschäftigt. Gegessen wird sie mit Kartoffeln und wahlweise mit Ei oder Tafelspitz. Die Grüne Soße gibt es in vielen Frankfurter Apfelweinlokalen.

Handkäs mit Musik

nennt sich eine typische lokale Spezialität, die aus Harzer Käse "Handkäs" mit Zwiebeln, Kümmel, Essig und Öl "Musik" besteht.

Frankfurter Kranz

Den leckeren Frankfurter Kranz sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Die Buttercremetorte in Form einer Krone wurde 1735 kreiert und ist ein echtes Muss, wenn Sie eine süße Stärkung benötigen. Die Ummantelung aus Krokant steht für das Gold und die roten Kirschen für die Rubine auf dem kaiserlichen Haupt. 

Rezept für Bethmännchen

Typisches Frankfurter Marzipangebäck, das traditionell zu Weihnachten gebacken wird. In vielen Frankfurter Konditoreien können Sie Bethmännchen das ganze Jahr über kaufen.

Die Bethmännchen sind benannt nach der Frankfurter Familie Bethmann. Einer Legende nach sollen die Bethmännchen im Jahr 1838 von dem französischen Konditor Jean Jacques Gautenier, der in Friedrichsdorf lebte, erfunden worden sein. Anfänglich seien sie mit vier Mandelhälften verziert gewesen, eine für jeden der vier Söhne Bethmanns. Nach dem Tode des Sohns Heinrichs im Jahr 1845 sei fortan eine Mandelhälfte weggelassen worden.

Heißer Apfelwein

Der heiße "Ebbelwei" ist die hessische Alternative zum Glühwein wird in Frankfurt zur Weihnachtszeit serviert. 

Weihnachtlicher Frankfurter Kranz

Der Frankfurter Klassiker weihnachtlich interpretiert!