Save the date: 06.10.2021 - 30.01.2022 Rembrandt im Städel

Nennt mich Rembrandt! Durchbruch in Amsterdam

In einer großen Ausstellung thematisiert das Städel Museum gemeinsam mit der National Gallery of Canada erstmals Rembrandts Aufstieg zu internationalem Ruhm in seinen Jahren in Amsterdam.

Die Schau vereint den Städel-Bestand an Werken Rembrandts mit herausragenden Leihgaben internationaler Sammlungen u. a. aus dem Amsterdamer Rijksmuseum, der Gemäldegalerie Berlin, der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden, der National Gallery in London, dem Museo del Prado in Madrid oder der National Gallery of Art in Washington.

Die weltberühmten Gemälde des niederländischen Barockkünstlers Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606–1669) zeigen Historien und Bildnisse. In seinen Zeichnungen und Druckgrafiken thematisiert Rembrandt hingegen intensiv das Phänomen „Landschaft“. In diesen eher persönlichen, intimen Medien hielt Rembrandt vor allem seit den 1640er-Jahren seine Eindrücke auf Spaziergängen in der Umgebung von Amsterdam fest. Es entstand ein Panorama von Ansichten, welche ebenso die Eigentümlichkeit der niederländischen Landschaft vermitteln wie den nachdenklichen Blick des Künstlers.

Besuchen Sie die Rembrandt-Ausstellung im Städel Museum Frankfurt!

Nennt mich Rembrandt!

Museumseintritt und Führung durch die Ausstellung ab 15 Personen

Hotelreservierung

Finden Sie das passende Hotel für Ihren Städelbesuch in Frankfurt

Ihr Weg zum Städel

Hinweise zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Fuß

Frankfurt Basis-Paket 2021

Übernachtung, Frühstücksbuffet und Stadtführung - buchbar ab 15 Personen

Mehr von Frankfurt sehen

Lust auf mehr Museen?

Entdecken Sie die vielen weiteren Museen im Stadtgebiet und entlang des Museumsufers

Stadtführungen

Erkunden Sie die Innenstadt bei einem geführten Rundgang rund um den Römerberg und Frankfurts Altstadt

Noch Fragen?

Wir sind für Sie da: Besuchen Sie uns in einer der Frankfurter Tourist Informationen