Frankfurter Weihnachtsmarkt

27.11. – 22.12.2017

Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt gehört aufgrund seiner Besucherzahl und Größe zu den bedeutendsten Weihnachtsmärkten Deutschlands. Aufwändige und kreative Standdekorationen, die Kulissen von Römerberg und Paulsplatz und der riesige Weihnachtsbaum lassen den Frankfurter Weihnachtsmarkt auch zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte werden.

 

Offizielle Eröffnung am 27. November 2017, um 17 Uhr

mit Oberbürgermeister Peter Feldmann, Bühne

  

Ort
Römerberg, Paulsplatz, Mainkai, Hauptwache, Friedrich-Stoltze-Platz

 

Öffnungszeiten

Montag – Samstag   10.00 Uhr – 21.00 Uhr 
Sonntag                     11.00 Uhr – 21.00 Uhr

Weihnachtliches Frankfurt

Weihnachtliches Wochenende für Weihnachtsmarkt-Liebhaber: Genießen Sie eine Fahrt auf dem Main sowie Bratwurst, Glühwein und Bethmännchen Auf dem...

  • Übernachtung mit Frühstücksbuffet im gewünschten Hotel
  • Frankfurt Card für 2 Tage
  • Bummelpass Weihnachtsmarkt (Gutschein für 1 Weihnachtsmarkttasse, 1 Bratwurst, 1 Glühwein, Bethmännchen)
  • 50 Minuten weihnachtliche Schiffsrundfahrt ab Mainkai/Eiserner Steg (Samstag und Sonntag)
  • Schlittschuhlaufen auf Frankfurts höchster Eisbahn (witterungsabhängig)
  • Frankfurt-Info-Paket
ab 76,00 € pro Person im Doppelzimmer
Details & buchen

Frankfurter Weihnachtsmarkt

Frankfurter Weihnachtsmarktzauber an zwei weiteren Plätzen

- Friedrich-Stoltze-Platz „Rosa Weihnacht“

- Hauptwache

Details

Anreise

mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Frankfurter Weihnachtsmarkt:
U-Bahn-Linien U4 und U5 bis Dom/Römer oder Straßenbahnlinien 11 und 12 bis Römer/Paulskirche

Details

Press Releases

Christmas in Frankfurt

Details

Geschenke uff Frankforderisch

In der Hütte direkt unter dem Weihnachtsbaum gibt es die perfekten Geschenke für jeden Frankfurt-Liebhaber.

Details

Die Geschichte

Bis zurück zum Jahre 1393 lässt sich urkundlich belegen, dass in Frankfurt am Main an Weihnachten Märkte abgehalten wurden. Zu dem Markt fanden meist kirchliche Mysterienspiele auf dem Römerberg statt, die sich vermutlich in der Begegnung von 941 begründeten, als König Otto I. "der Große" sich nach der Christnachtsmette mit seinem Bruder Heinrich versöhnte.

Details