Fischerstechen

Ein alter Fischerbrauch

Mainufer Stadtseite am Eisernen Steg

Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main, Foto: Holger Ullmann
Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main, Foto: Holger Ullmann

Im Mittelalter ist das heutige als Fischerfest gegründet worden.

Mit Fischerstechen wird ein alter Fischerbrauch bezeichnet. Ursprünglich war das Fischerstechen ein Wettkampf zwischen den Fischern um die besten Plätze auf dem Fischmarkt. Heute ist es ein Schaukampf zur Unterhaltung.

Es stellt einen Wettkampf zwischen zwei Mannschaften dar, die auf (Ruder-) Booten gegeneinander antreten. Ziel ist es in der Regel, die Mitglieder der anderen Mannschaften mit Hilfe eines Speers von ihren Booten ins Wasser zu stoßen.