Junges Museum Frankfurt

Das Junge Museum Frankfurt zeigt interaktive Ausstellungen speziell für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

Beschreibung

Mit spannenden und interessanten Ausstellungen, Werkstätten, historischen Spielräumen und stadtgeschichtlichen Führungen präsentiert sich das ehemalige Kindermuseum unter neuem Namen als Junges Museum Frankfurt.
Die Ausstellungen sind ganz speziell für Kinder und Jugendliche konzipiert. Eigene Aktivität ist Programm, denn das Junge Museum bietet Wissen zum Anfassen. Tatkräftig, mit viel Einfallsreichtum können Kinder und Familien hier experimentieren, forschen und die Welt verstehen lernen.

Auch in den Werkstätten, beim Drucken, Papier oder Schmuck herstellen, oder in der Radiowerkstatt sind Erkenntnisgewinn und Begeisterung kein Gegensatz. Ausprobieren, Nachdenken, eigenständiges Handeln und selbstbestimmtes Lernen, sowie künstlerische und handwerkliche Arbeit stehen im Mittelpunkt.

Historische Spielräume, wie der Kolonialwarenladen und die Urgroßelternküche, laden zum Spielen und Erkunden exotischer Warenwelten sowie historischer Küchengeräte und Rezepte ein. Ein neues Angebot ist die originale Ladeneinrichtung einer Drogerie aus dem 19. Jahrhundert. In porzellanenen Apothekergefäßen werden Heilkräuter und Pflanzen aufbewahrt.



Aufzug zur Zwischenebene befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes des Cafés Hauptwache.
Mobile Sitzgelegenheiten vorhanden.
Führungen in leichter Sprache auf Anfrage.
Blindenführhund erlaubt.
Behindertenparkplätze im Parkhaus „Hauptwache“.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.