Frankfurt

barrierefrei

Öffentlicher Personen-Nahverkehr (ÖPNV)

S-Bahn, U-Bahn, Bus und Straßenbahn

Straßenbahn vor der Frankfurter Messe
Straßenbahn vor der Frankfurter Messe - © Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Der Öffentliche Personen-Nahverkehr ist der schnellste Weg, um von A nach B zu gelangen.

Weitere Informationen zum ÖPNV

Mobilitätszentrale
Verkehrsinsel an der Hauptwache, Zeil 129, 60313 Frankfurt am Main
Hier erhalten Sie unter anderem auch die Informationsbroschüre sowie den Liniennetzplan „Barrierefrei unterwegs“.

traffiQ-Telefonservice
Tel.: +49 (0) 18 01/06 99 60 (3,9 Cent/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min.) (24 Stunden besetzt).
Bitte geben Sie an, welche besonderen Anforderungen Sie an Ihre Wegeplanung stellen.

Auf der Internetseite www.traffiq.de ist ein aktuelles Haltestellenverzeichnis hinterlegt. Es zeigt Ihnen alle Haltepunkte mit ihrer Ausstattung und gibt Auskunft, ob Rolltreppen und Aufzüge aktuell gewartet werden und daher vorübergehend nicht zur Verfügung stehen. Ebenfalls finden Sie Fahrzeug-Skizzen der in Frankfurt verkehrenden Busse und Straßenbahnen. Selbstverständlich stehen dort die Broschüre und der Liniennetzplan „Barrierefrei unterwegs“ zum Herunterladen zur Verfügung.

Spezielle Fragen zur Barrierefreiheit von Bussen und Bahnen können Sie auch per E-Mail an folgende Adresse richten: handicap@traffiQ.de.

Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV)
Auf der Internetseite des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) gibt es verbundweite Informationen zum barrierefreien Reisen in der Region Rhein-Main. Die Fahrplanauskunft bietet die Möglichkeit, Verbindungen so zusammenstellen zu lassen, dass sie Ihren individuellen Bedürfnissen gerecht werden.
www.rmv.de