Frankfurt

Anreise

Umweltzone

Zur Einfahrt in die Frankfurter Umweltzone benötigen Sie eine grüne Plakette.

Straßenschild: Umweltzone
Straßenschild: Umweltzone - © Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Die Umweltzone umfasst die Fläche innerhalb des "Autobahnrings". Im Westen wird sie begrenzt durch die A5, im Süden durch die A3 und im Osten und Norden durch die A661. Wer ohne Plakette oder gültige Ausnahmegenehmigung in der Umweltzone kontrolliert wird, muss mit vierzig Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. 

Die Zuordnung der Plaketten zu einem Fahrzeug ergibt sich aus der Emissionsschlüsselnummer im Fahrzeugschein bzw. in der Zulassungsbescheinigung Teil I. Ob ein Fahrzeug eine Plakette bekommt oder nicht, kann auf folgender Internetseite geprüft werden:
www.kues.de 

Die Plaketten sind bundesweit bei allen amtlich anerkannten Prüfstellen, zur Abgasuntersuchung berechtigten Kfz-Betrieben und erhältlich.
TÜV Hessen (auch für ausländische KFZ)
DEKRA
Kfz-Zulassungsbehörden

Weitere Informationen zum Umweltzone erhalten sie unter:
www.umweltzone.frankfurt.de

Anreise zur Messe

Die Zufahrt zum Messgelände ist für Fahrzeuge ohne Umweltplakette über Tor West und Tor Nord möglich. Diese können von der A5 kommend über die A648, Abfahrt Rebstock bzw. über den Katharinenkreisel erreicht werden. Auch das Messe Parkhaus Rebstock kann über die Abfahrt Rebstock erreicht werden. Das Befahren der Umweltzone (rot markierte Bereiche) ist nur mit Umweltplakette möglich.
www.messefrankfurt.com