Frankfurt

sehenswert

Deutsche Bank Park

Der Deutsche Bank Park steht am Platz ihres grossartigen Vorgängers – des legendären Frankfurter Waldstadions.

Seit 1. Juli 2020 heißt die Frankfurter Arena Deutsche Bank Park – und erinnert damit im Namen wieder an die Ursprünge. Denn vor rund 100 Jahren entstand die Idee, in der Nähe des Oberforsthauses auf dem Gelände einer ehemaligen Militärschießanlage einen Sportpark zu errichten. Geplant wurden zunächst auf dem 42 Hektar großen Gelände das eigentliche Stadion mit 37.000 Zuschauerplätzen, ein Turn- und Festplatz, ein Radstadion sowie ein Schwimmbad. Die Wintersporthalle nebst Laufbahn, die Tennisanlage und 1960 die Eisbahn inmitten des Radstadions kamen später hinzu. Heute sind neben dem mehrfach umgebauten Stadion mit seiner Kapazität von 51.500 Plätzen noch das Schwimmbad, die Wintersporthalle und Beachvolleyballplätze erhalten, zudem sind viele Flächen mittlerweile zu Trainingsplätzen von Eintracht Frankfurt geworden.
Das Stadion im Deutsche Bank Park ist die Heimat von Fußball Bundesligist Eintracht Frankfurt und zugleich Austragungsort zahlreicher Großveranstaltungen, Konzerte sowie Business-Events.



  • Für Besucherinnen und Besucher mit Mobilitätseinschränkung gibt es an Spieltagen einen kostenlosen Pendelbus. Der Bus startet am Haupteingang und fährt alle Tribünen an. Das heißt, Sie gehen mit Ihrer Eintrittskarte durch die Kontrolle und warten dann an einer Bushaltestelle innerhalb des Stadiongeländes auf den Pendelbus.
  • Im Stadion gibt es spezielle Plätze, die für Menschen mit Mobilitätseinschränkung vorgesehen sind.
  • Für blinde und sehbehinderte Fußballfans gibt es Plätze mit Kommentator.
  • Behindertenparkplätze sind als solche gekennzeichnet.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.