Frankfurt

sehenswert

Institut für Stadtgeschichte / Karmeliterkloster

Das Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main im Karmeliterkloster: „Das Gedächtnis der Stadt“

Institut für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster
Institut für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster - © Institut für Stadtgeschichte, Foto: Uwe Dettmar

Das Institut für Stadtgeschichte gehört mit seiner bis ins frühe Mittelalter zurückreichenden Überlieferung zu den bedeutendsten Kommunalarchiven Deutschlands. Untergebracht im ehemaligen Karmeliterkloster, mit den Wandmalereien von Jörg Ratgeb (ca. 1480-1526) in Kreuzgang und Refektorium, sammelt das Institut nicht nur wichtige Dokumente zur Geschichte der Stadt Frankfurt am Main, sondern vermittelt seine Schätze auch regelmäßig durch Ausstellungen und Vorträge.

Montag 10:00 - 18:00
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 11:00 - 18:00
Sonntag 11:00 - 18:00


  • Es gibt einen stufenlosen Zugang zum Gebäude sowie zu den Ausstellungs- und Veranstaltungsräumen, zum Teil über einen Aufzug.
  • Ein Rollator zum Ausleihen ist vorhanden.
  • Eine Lupe für Menschen mit Sehbehinderung ist vorhanden.
  • Blindenführhunde sind erlaubt.
  • Behindertenparkplätze sind vorhanden.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.