Neue Frankfurter Weinkönigin

Greta übernimmt Krone von Weinkönigin Marilen

© #visitfrankfurt, Holger Ullmann
© #visitfrankfurt, Holger Ullmann

Nachfolgerin der ersten Frankfurter Weinkönigin Marilen Maul ist die 22-jährige Studentin Greta Brodrück, die an der Hochschule Geisenheim internationale Weinwirtschaft studiert. Sie wurde am 18. Dezember, im Weingut der Stadt Frankfurt am Main, das auch als Patenweingut fungiert, von ihrer Vorgängerin gekrönt. „Für mich ist es eine Ehre, meinen Beitrag leisten zu können um Frankfurt und unsere tolle Weinregion von all ihren Seiten zu repräsentieren“, so Greta überglücklich bei ihrer Antrittsrede. Mit Herzblut und Leidenschaft wolle sie die ursprüngliche Weinherstellung wieder stärker in den Fokus rücken.

In den nächsten Jahren wird die gebürtige Bornheimerin gemeinsam mit ihren Amtskolleginnen aus dem Rheingau an Messen teilnehmen und auf Festen auftreten. „Der Rheingau zählt zu den schönsten und vielfältigsten Regionen in Deutschland. Unser Lohrberg verbindet mit seinem sonnengereiften Rieslingwein die quirlige Mainmetropole mit der idyllischen und geschichtsträchtigen Region“, so Oberbürgermeister Peter Feldmann. Thomas Feda, Geschäftsführer der Tourismus+Congress GmbH (TCF), bekräftigte: „Die Weinköniginnen treten als Botschafterinnen auf, um weit über die Grenzen hinaus für unseren Wein und unsere Region zu werben und zu begeistern. Ihre kompetenten Auftritte sind gern gesehen.“

Beide bedankten sich bei Marilen Maul, die in den vergangen zwei Jahren mit viel Freude und Engagement ihr Amt ausgeführt habe. Zugleich wünschten Sie Greta, viel Erfolg.

 PI Frankfurter Weinkönigin  (pdf - 134,16 kB)