„Frankfurter Kongress-Botschafter“ positionieren Mainmetropole als internationalen Tagungsstandort

Auszeichnung als Kongress-Botschafter würdigt ehrenamtliches Engagement

Frankfurter Kongressbotschafter Dezember 2016
Frankfurter Kongressbotschafter Dezember 2016 - © © IHK Frankfurt am Main; Fotograf: Stefan Krutsch

„Frankfurt am Main hat sich als wichtige Kongress- und Tagungsdestination für viele Branchen etabliert“, freut sich Thomas Feda, Geschäftsführer der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main, bei der 9. Ernennung der Frankfurter Kongress-Botschafter. Im Fokus der Tagungsdestination Frankfurt stehen die Kompetenzfelder Logistik/Mobilität, Finanzdienstleistungen, IT/Telekommunikation, Kreativwirtschaft und Chemie/Pharma/Life Sciences sowie verschiedene medizinische Fachgebiete. Zu der erfolgreichen Positionierung tragen in erheblichem Maße engagierte Führungskräfte aus diesen Schlüsselbranchen bei, die sich dafür einsetzen, dass ihre Fachtagungen in der Mainmetropole stattfinden. Am Mittwoch erhielten mit Prof. Dr. med. Rudolf Weiner, Prof. Dr. med. Ferdinand M. Gerlach und Prof. Dr. med. Stefan Rehart drei Mediziner die Auszeichnung als Frankfurter Kongress-Botschafter. Damit stieg die Anzahl der ehrenamtlich engagierten Botschafter auf 28 Personen.

Johann Thoma, Leiter Geschäftsbereich Gastveranstaltungen der Messe Frankfurt & Geschäftsführer Accente Gastronomie Service GmbH, betonte: „Tagungen und Kongresse sind auch für die Messe Frankfurt ein wichtiger Geschäftsbereich.“

Mit den neuen Kongress-Botschaftern werden wichtige Persönlichkeiten der medizinischen Fachöffentlichkeit ausgezeichnet: Prof. Weiner ist Chefarzt der Klinik für Adipositas Chirurgie und Metabolische Chirurgie am Sana Klinikum Offenbach und war Kongresspräsident der Obesity Days 2016 mit ca. 1.000 Teilnehmern. Prof. Gerlach ist Universitätsprofessor für Allgemeinmedizin und Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main und war Kongresspräsident des 50. Kongresses für Allgemeinmedizin und Familienmedizin in Frankfurt. Prof. Rehart ist Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Agaplesion Markus Krankenhaus und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie. Als Kongresspräsident der 30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie begrüßte er rund 2.800 Teilnehmer in Frankfurt.

Hintergrund:

Ziel der Initiative „Frankfurter Kongress-Botschafter“, ins Leben gerufen von der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main mit ihrem Frankfurt Convention Bureau, Congress Frankfurt/Messe Frankfurt Venue GmbH und der IHK Frankfurt am Main, ist die verstärkte Positionierung der Mainmetropole als Ort für wissenschaftliche Kongresse.Die wirtschaftliche Bedeutung des Tagungs- und Kongressgeschäfts für die Stadt Frankfurt am Main ist groß: Über 70.000 Tagungen und Kongresse ziehen jährlich mehr als 4 Millionen Teilnehmer an, die über 1,5 Millionen Übernachtungen generieren und einen Bruttoumsatz von knapp 800 Millionen Euro erzielen.

Alle weiteren Informationen unter:

http://www.frankfurter-kongressbotschafter.de/

Hinweise zum Foto:

Copyright: © IHK Frankfurt am Main; Fotograf: Stefan Krutsch

 

Die Personen sind von links nach rechts:

Johann Thoma (Geschäftsbereich Gastveranstaltungen der Messe Frankfurt & Accente Gastronomie Service GmbH),

Prof. Dr. med. Rudolf Weiner (Klinik für Adipositas Chirurgie und Metabolische Chirurgie am Sana Klinikum Offenbach),

Prof. Dr. med. Stefan Rehart (Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Agaplesion Markus Krankenhaus),

Prof. Dr. med. Ferdinand M. Gerlach (Institut für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt),

Claudia-Marie Delius-Fisher (Congress Frankfurt/Messe Frankfurt Venue GmbH),

Thomas Feda (Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main)

Kirsten Bialonski

Kirsten Bialonski

Referentin Vertrieb

Tel. +49 (0) 69/21 24 51 81
bialonski@infofrankfurt.de