Wo lässt sich der Sommer genießen?

Frankfurter Lieblingsplätze

Entspannen am Mainufer
Entspannen am Mainufer  - © Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Im Sommer findet das Leben in Frankfurt am Main draußen statt bei Livemusik, unter schattigen Bäumen, direkt am Fluss, auf dem Wasser, mit einem kühlen Getränk im Liegestuhl oder beim Plantschen. Für Städtereisende, die gerne feiern, chillen und sich an einer großen kulturellen Vielfalt erfreuen, bleiben keine Urlaubswünsche offen. Die Skyline, die in Deutschland einzigartig ist, ist besonders im Sommer auf vielseitige Weise gigantisch zu erleben. Und bei all‘ den Tipps trifft man ganz nebenbei auf Einheimische, um sich gemeinsam einen schönen Tag oder Abend zu machen.

Open- Air-Konzerte für lauschige Sommerabende

Alle Musikfreunde erleben am 23. August einen sommerlichen Konzertabend am nördlichen Mainufer zwischen dem Lokal „Oosten“ und der Flößerbrücke. Beim außergewöhnlichen Open-Air-Konzert präsentiert der Hessische Rundfunk gleich zwei Konzerte - kostenlos und unter freiem Himmel am Fluss. Den Anfang an der Weseler Werft macht um 18 Uhr die hr-Bigband. Um 20 Uhr tritt dann das hr-Sinfonieorchester auf. In diesem Jahr dreht sich musikalisch alles um Litauen.

An der Weseler Werft findet auch wieder vom 20. Juli bis zum 5. August 2018 die Sommerwerft statt. Seit über 15 Jahren bringt das Festival Theaterluft, Klang und Magie ans Mainufer. Künstler treten Open-Air, auf der Bühne, im Beduinen- oder im Theaterzelt auf. Auf dem Programm stehen mehr als 100 Veranstaltungen bei freiem Eintritt. Zum Repertoire gehören: Djs, Livebands, Theater, Kino und vieles mehr.

Auch der Frankfurter Palmengarten ist aus dem sommerlichen Kulturleben der Stadt nicht wegzudenken. Beim Summer in the City geben sich Künstler aus aller Herren Länder im Musikpavillon die Klinke in die Hand. Das hochkarätige Programm reicht von Folk bis Avantgarde. Gespielt wird vom 24. Juli bis zum 21. August, ab 19:30 Uhr. Bevor Besucher einen musikalischen Abend unter freiem Himmel genießen, lässt sich noch ein kleiner Ausflug durch den wunderschönen grünen Palmengarten machen.  

Sommernachtsträumer sind auch gut auf dem Freilichtfestival „DIE DRAMATISCHE BÜHNE“ im Grüneburgpark aufgehoben. Das Theater, eine Frankfurter Institution, hat sich auf die Bearbeitung von Klassikern spezialisiert, wie Werke von Goethe und Shakespeare, die jeweils auf eine eigene spezielle Art mit viel Komödiantik, Tempo und Musik dargeboten werden. Die Spielzeit beginnt am 12. Juli und endet am 2. September.

Feiern unter freiem Himmel, bis die Wolken wieder lila sind

In den Sommermonaten verwandelt sich die Besucherterrasse am Terminal 2 des Frankfurter Flughafens in eine außergewöhnliche Event-Location für alle Altersgruppen: Bei untergehender Sonne erfrischende Cocktails trinken, sich nett unterhalten, den Flugzeugen beim Starten und Landen zuschauen, während Musik spielt – Der Frankfurter Flughafen lädt  am 19. Juli, 16. August  und 20. September 2018 zur After-Work-Party ein. Gefeiert wird jeweils von 18 bis 24 Uhr. Tickets sind jeweils vier Wochen vor Veranstaltungsdatum unter www.events.frankfurt-airport.com verfügbar. Kurzentschlossene erhalten ein Ticket an der Abendkasse.

Von Mai bis Oktober heißt es Leinen los und volle Kraft voraus in Richtung Vergnügen mit dem After-Work-Shipping auf dem Main. Während es im Unterdeck ein gastronomisches Angebot bei leiser Musik gibt, können die Partygäste auf dem Oberdeck zu aktuellen Hits oder einer Mischung aus vielen anderen Stilrichtungen tanzen. Wer eine Tanzpause einlegen möchte, kann ganz entspannt an der Reling stehen und das Hochhaus-Panorama am Ufer an sich vorüberziehen lassen. Die Abfahrt ist jeweils um 18:30 Uhr bzw. 19:30 Uhr, am Eisernen Steg. Wer es lieber etwas ruhiger mag, dem sei die einstündige „Skylight-Tour“ ans Herz gelegt, denn die Sicht vom Wasser auf die imposante Skyline, gerade bei Dunkelheit, ist beeindruckend.

Spaß im Wasser

Im Sommer ist kühles Nass angesagt, so auch in Frankfurt am Main. Das Brentanobad liegt im Brentanopark, im Rödelheimer Parkweg. Das Schwimmerbecken ist mit etwa 220m x 50m das größte in Deutschland und auch die Grünflächen zum Liegen sind riesig. Sportfreunde kommen ebenfalls nicht zu kurz: Es gibt drei Beachvolleyballfelder und Fußballspieler haben genügend Platz, um sich auszutoben.

Von Mitte Mai bis Mitte September sind die Wasserspielplätze in Betrieb. Der Spielplatz im Günthersburg-Park hat u. a. eine große Wasserspiel-Fläche, wo tollende Kinder vor Vergnügen schreien. Für Erwachsene bietet die grüne Oase, mitten in der Stadt, sehr schöne und weit verzweigte Spazierwege, Bänke zum Verweilen, große Flächen zum Liegen und alte Baumbestände, die Schatten spenden. Zudem gibt es im Park ein Café.

Chillen am Fluss

Manchmal braucht es bloß ein paar Holzbänke, ein wenig Apfelwein, Bier oder Wein und köstliche Snacks - und das Herz strahlt. Im Maincafé trifft sich ganz Frankfurt, um dem Fluss nah zu sein und einen „erste Reihe-Blick“ auf die Skyline zu haben. Liegestühle kann man sich ausleihen, ansonsten hilft eine mitgebrachte Decke zum Sitzen aus. Das Publikum ist bunt gemischt.

Urlaub in der Stadt bietet auch die Stand-Up-Cocktailbar am Sachenhäuser Mainufer, Nähe Flößerbrücke. Gäste schlürfen Drinks auf gemütlichen Campingstühlen, mit Blick auf die Skyline und die Europäische Zentralbank. Die Location ist auch einer der romantischten Plätze, um in Frankfurt den Sonnenuntergang zu genießen.

Das MainNizza, ist eines der wenigen Restaurants direkt am Fluss. Wer einen Platz auf der Terrasse ergattert, hat einen schönen Blick auf den Main. Auf der Speisekarte stehen deutsche Gerichte in Verbindung mit internationalen Spezialitäten. Unten, im Biergarten mit Selbstbedienung, sitzen Gäste zwischen Palmen auf Gartenstühlen oder Sesseln.

Hoch hinaus mit Rooftopbars

Die maritim und elegant gestaltete Dachterrasse (Parkhaus Börse) des Beachclubs Long Island Summer Lounge bietet auf knapp 2000 Quadratmetern mehr als 500 Sitzplätze und ist unter anderem mit zwei Pools und einem Spielplatz ausgestattet. Die Lounge hat es sogar unter die „Top Ten“ der „coolsten Dachterrassen Deutschlands“ geschafft.

Im „City Beach“ (Töngesgasse 8, Zugang über das Parkhaus Konstablerwache) fühlen sich Besucher wie im fernen Sizilien. Für Urlaubsflair sorgen Palmen, Olivenbäume, Strandkörbe, Hängematten und Sonnenstühle. Auch ein Beachvolleyballfeld sowie zwei Pools sind vorhanden. Von dort oben hat man einen grandiosen Blick auf die Skyline Mainhattens.

Bei einem Spaziergang am Main eignet sich zum Einkehren das Hafenlokal Oosten. Auf seiner herrlichen Dachterrasse sind spektakuläre 270- Grad-Perspektiven auf die Frankfurter Skyline, die städtische Flusslandschaft und die gläserne Fassade der EZB inklusive. Da die Sonne bekanntlich im Westen untergeht, ist diese Location bestens geeignet, um von Osten aus der Sonne beim Verschwinden zuzuschauen.

 PI Frankfurter Sommer erleben  (pdf - 113,67 kB)