Elektrotechnische Innovationen und weltweite Standards

Frankfurt wird zum IEC-Campus

Kap Europa
Kap Europa - © Messe Frankfurt

Industry 4.0, Erneuerbare Energien, Micro Grids, IT-Security und Digitalisierung – das sind die großen Herausforderungen, denen sich 3.500 Teilnehmer aus 70 Nationen bei der 80. IEC Generalversammlung widmen werden. Die International Electrotechnical Commission (IEC) tagt vom 10. – 14. Oktober in Frankfurt am Main. Lokaler Gastgeber und Organisator der Großveranstaltung ist die Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE, die in Frankfurt in der Stresemann Allee ansässig ist und dort 124 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Kongress wird ein Forum für kommunikativen Austausch der Experten bieten, mit dem Ziel elektronische Innovationen weiterzudenken, Zukunftsfragen aufzuwerfen und weltweite Standards zu entwickeln. Dabei werden neue Eventformate, wie der IEC Campus und das Reinvention Laboratory, eingesetzt, um interaktiv, transparent und ergebnisoffen zu diskutieren. Mit den vielen unterschiedlichen und besonderen Locations innerhalb der Stadt, die zusammen den „IEC-Campus“ bilden, schafft die Tagung vor allem Raum für Inspiration, Meinungsaustausch, Wissenstransfer und Networking der internationalen Spezialisten. Veranstaltungsorte sind neben vielen Hotels vor allem die Locations der Messe Frankfurt - mit dem Kap Europa, dem Congress Center und der Festhalle - sowie das Gesellschaftshaus Palmengarten und die Klassikstadt.

Congress Frankfurt und das Frankfurt Convention Bureau haben die Veranstalter von Beginn an bei der Organisation und der Umsetzung des Kongresses mit diesem innovativen Konzept, das unterschiedliche Ansprüche an die Eventlocations stellt, unterstützt. Frankfurt ist als Datenhauptstadt Europas mit hervorragender digitaler Infrastruktur, vielen ansässigen Firmen der Elektronikbranche und einer breit gefächerten Forschungslandschaft in diesem Kompetenzfeld gut aufgestellt und der optimale Tagungsort für diesen Kongress. Außerdem bietet die kleine Großstadt am Main als weltoffene und pulsierende Stadt mit vielen attraktiven Eventlocations die beste Atmosphäre für innovatives Denken, offenen Austausch und kreative Ideen.

 

 

Hintergrundinformationen

Congress Frankfurt

Congress Frankfurt ist Teil der Messe Frankfurt Venue GmbH, einer 100prozentigen Tochtergesellschaft der Messe Frankfurt GmbH. Zu den Aufgaben gehört die Vermarktung des Geländes für Tagungs- und Kongressveranstaltungen. Congress Frankfurt bietet den Veranstaltern maßgefertigte Raumlösungen. Das Angebot für Kongressveranstalter auf dem Frankfurter Messegelände umfasst neben Congress Center, Festhalle, Forum und Portalhaus auch die Messehallen. Insgesamt stehen 80 Kongress- und Tagungsräume mit einer Kapazität von 22.000 Plätzen sowie ergänzende Ausstellungsflächen zur Verfügung. Der größte Raum bietet 9.500 Personen Platz, der große Kongresssaal schafft flexible Nutzungsmöglichkeiten für bis zu 2.200 Personen. Das Angebot wird durch das Kongresshaus Kap Europa im benachbarten Europaviertel ergänzt.

www.congressfrankfurt.de

 

Frankfurt Convention Bureau

Das Frankfurt Convention Bureau ist ein Geschäftsbereich der städtischen Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main. Es bietet umfassende Beratung und vielfältige Serviceleistungen für die Planung und Durchführung von Tagungen, Kongressen, Events oder Incentives in Frankfurt und der Region. Das Team unterstützt Veranstalter von Beginn an, ob bei der Kongressbewerbung, der Suche nach optimalen Locations für Abendveranstaltungen oder beim Kauf spezieller Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr bei Tagungen und Kongressen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die zentrale Zimmerreservierung der Stadt Frankfurt mit entsprechender Kontingentverwaltung. Hierbei werden für den Veranstalter kostenfrei Hotelzimmer in verschiedenen Kategorien in Frankfurt am Main und der Region angefragt, so dass diese schnell und unkompliziert durch die Tagungsgäste gebucht werden können.

www.frankfurt-convention-bureau.de