Frankfurt Höchst

Stadtrundgang

Beschreibung

Rundgang für Gruppen durch die Höchster Altstadt. 

Der Stadtteil Höchst ist lebendig und kulturell vielfältig und wurde erst 1928 nach Frankfurt eingemeindet. Als ehemaliger Manufakturstandort verschiedener Industriezweige entwickelte sich Höchst zu einem Stadtteil unterschiedlichster Facetten. Bekannt ist vor allem die pittoreske Altstadt, die 1972 unter Denkmalschutz gestellt wurde. Sie bietet mit ihren verwinkelten Gassen, historischen Gebäuden und schönen Fachwerkhäusern ein stimmungsvolles Ambiente und ist seit Juli 2013 Mitglied der Deutschen Fachwerkstraße.

Treffpunkt:
Haupteingangsbereich Höchster Bahnhof

Route:

  • Expressionistische Grünanlage (Dalbergstr.)
  • Josefskirche (Ecke Hostatostr./Justinuskirchstr.)
  • Marktplatz mit alter Stadtbefestigung
  • Höchster Altstadt mit Fachwerk und Adelshäusern
  • Bolongarostraße mit Kronberger Haus und Antoniterkloster
  • Bolongaropalast
  • Mittelalterliche Befestigungsanlagen am Mainufer
  • Schloßplatz
  • Justinuskirche

Innenbesichtigungen:

  • Justinuskirche (nur während der Öffnungszeiten und außerhalb von Veranstaltungen möglich)
  • Bolongaroplast (bis auf Weiteres wegen Sanierungsarbeiten geschlossen)
  • Josefskirche (täglich geöffnet)

Konditionen/Extras

Bitte beachten:

  • Die Route ist nicht barrierefrei