Jüdisches Frankfurt im Bus

Stadtrundfahrt

Beschreibung

Themenrundfahrt im Bus zum Jüdischen Leben in Frankfurt für Gruppen. 

Frankfurt am Main wird seit Jahrhunderten bis in die Gegenwart von jüdischer Kultur geprägt. Bis 1933 hatte Frankfurt nach Berlin die größte Jüdische Gemeinde in Deutschland. In der Mainmetropole, die die drittgrößte jüdische Gemeinde des Landes beheimatet, wird die jüdische Kultur heute wieder aktiv gelebt. Daher gibt es eine Vielzahl an Orten, die die Verbindung der Stadt mit dem Judentum deutlich machen. Erfahren Sie mehr über ehemalige jüdische Mitbürger, ihren Beitrag zum kulturellen Leben und zur Historie der Stadt.

Treffpunkt:
Vor dem Haupteingang der Paulskirche/Paulsplatz

Route:

  • Battonnstraße (Alter Jüdischer Friedhof, Museum Judengasse, Gedenkstätte)
  • Friedberger Anlage (Gedenktafel an niedergebrannter Synagoge)
  • Eckenheimer Landstraße (Musterschule)
  • Richard-Wagner-Straße
  • Rat-Beil-Str. (Alter Jüdischer Friedhof)
  • Eckenheimer Landstraße (Neuer Jüdischer Friedhof)
  • Opernplatz (Rothschild-Park)
  • Savignystraße und Westendstraße (Jüdisches Gemeindezentrum)
  • Freiherr-vom-Stein-Straße (Synagoge)
  • Untermainkai (Jüdisches Museum)

Konditionen/Extras

Tipp: Besuchen Sie auch das Jüdische Museum und das Museum Judengasse.