Hypermotion 2021 findet parallel zur Automechanika Frankfurt statt

11.11.2020: Die nächste Hypermotion rückt im Messekalender in den September 2021

Gelände Automechanika Frankfurt
Gelände Automechanika Frankfurt - © Messe Frankfurt

Die Hypermotion findet nächstes Jahr erstmals parallel zur Automechanika Frankfurt, der führenden internationalen Messe für den Automotive Aftermarket, statt. Und zwar an den ersten drei Veranstaltungstagen vom 14. bis 16. September, während die Automechanika vom 14. bis 18. September für Besucher geöffnet ist.

Die Megatrends Digitalisierung, Disruption und Dekarbonisierung, die die Schwerpunktthemen der Hypermotion sind, machen auch vor dem Automotive Aftermarket nicht Halt. Zum anderen wird auch das Thema Intermodalität für die Zulieferer- und Teileindustrie aber auch für den Handel und den Bereich Werkstattservices immer wichtiger.

Dazu erklärt Michael Johannes, Bereichsleiter des Geschäftsbereiches Mobility & Logistics bei der Messe Frankfurt: „Wir möchten die Teilnehmer der beiden Veranstaltungen - sowohl aus den Branchen Automobil, Mobilität und Logistik - die die Mobilität von morgen vorantreiben, zusammenbringen. Unter anderem sehe ich bei den Zukunftsthemen Elektromobilität, Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe große Entwicklungspotentiale für unsere Plattform und unsere Kunden.“

Thematische Schnittmengen sieht der Veranstalter insbesondere bei Themen wie Flottenmanagement, Produktentwicklung, Mobilitätsdienstleistungen sowie IT- und Softwarebasierte Services. Auch das Thema Supply Chain Management, das auf der Hypermotion im Rahmen der Konferenz einen Schwerpunkt bildet, bietet vor allem für die Aussteller der Automechanika interessante Schnittstellen und Anknüpfungspunkte.

Pressemitteilung Hypermotion 2021