Finanzdienstleistungen

Finanzdienstleistungen
Finanzdienstleistungen  - © House of Finance

Frankfurt am Main ist die Stadt, in der der Euro rollt.

Die Unternehmensdichte von Finanzdienstleistern ist bundesweit nirgends so hoch und facettenreich ausgebildet wie hier. Neben Hunderten Kreditinstituten findet sich in der Stadt eine Reihe von international bedeutenden Brancheninstitutionen wie die Deutsche Börse, die Europäische Zentralbank und die EIOPA; dazu kommen zahlreiche weltweit agierende Wirtschaftskanzleien, Branchenverbände und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.

Zusätzlich ist Frankfurt am Main seit August 2014 eine der ersten Städte, in denen der Renminbi außerhalb Asiens frei gehandelt werden kann. Somit wird Frankfurt zu einem wichtigen Handelsplatz für Geschäfte in der chinesischen Währung.

Im House of Finance lehren und forschen ca. 170 Mitarbeiter – eine der größten Forschungsgruppen dieser Art in Europa zu monetären und finanzwirtschaftlichen Themen. Das TechQuartier, eine internationale Einrichtung, in der Gründer, Unternehmen, Investoren und Dienstleister aus der Finanzindustrie und anderen Branchen zusammenarbeiten, dient als zentraler Anlaufpunkt in FrankfurtRheinMain.

Deutschlandweit bietet Frankfurt den ersten Fintech-Studiengang an und in der Region hat sich eines der bedeutensten IT-Cluster Europas entwickelt. Ebenso treffen hier in der Stadt "Anzug auf Sneaker".